ARCHITEKT DIPL.-ING.
MARKUS KASUCH

STAATLICH ANERKANNTER SACHVERSTÄNDIGER
FÜR SCHALL- UND WÄRMESCHUTZ

HEINRICH-LENSING-STR. 80
46509 XANTEN


TELEFON: 02801/7198-0
TELEFAX: 02801/7198-50
 

Hier sehen Sie einen Auszug aus der Referenzliste für

Wohnungsbauten:

[ständig]
Diverse Eigenheime in Xanten und Umgebung
Mehrfamilienhäuser
Eigentumswohnungen
Wohnungsanbauten, teilweise mit Tiefgarage
Stadthäuser

Neubau eines Einfamilienhauses
Xanten [2009]

Das freistehende Einfamilienhaus steht auf einem großen Grundstück direkt am Eingang des Neubaugebiets „Am Dombogen“ in Xanten. Im Rahmen der Baugebietserschließung entsteht auf dem rückseitig angrenzenden Grundstück demnächst eine Wasserfläche.
Der Baukörper ist in einen streng geometrischen weiß verputzten Hauptbaukörper mit Satteldach sowie in in diesen hinein geschobene grau verschieferte eingeschossige Flachdachkuben gegliedert. Alle Wohn- und Schlafräume sind auf der Seeseite angeordnet und öffnen sich durch raumhohe Fenstertüren in die unverbaubare Niederrheinlandschaft.

   

 

Neubau eines Einfamilienhauses
Wesel [2010]

Alle Wohn- und Schlafräume des freistehenden kfw 85 – Hauses sind in altengerechter Bauweise im Erdgeschoss angeordnet. Die Wohn- und Schlafräume sind auf der Gartenseite angeordnet, Hauswirtschafts- und Arbeitszimmer sind der Strasse zugewandt. Im Dachgeschoss befindet sich zudem eine großzügige Ausbaureserve.

   

Neubau eines barrierefreien Mehrfamilienhauses mit Tiefgarage als kfw 70 – Haus
Xanten [2011]

Das 10-Familienhaus mit Staffelgeschoss wurde in verdichteter Bauweise behindertengerecht und barrierefrei als kfw-70–Haus errichtet. Das vorhandene Geländeprofil ist an den Split–Level–Geschossen der beiden Baukörpern ablesbar, welche in der Mitte durch ein Treppenhaus mit Aufzug zusammengefügt werden. Im Staffelgeschoss befinden sich zwei großzügige Maisonettewohnungen mit Blick auf den Xantener Dom. Die Wohnräume aller Wohnungen öffnen sich in große Balkone.

   

 

Neubau eines 2-Familienhauses
Xanten [2004]

Um die Lage des Grundstücks zum Rhein-Vorland zu unterstreichen, wurde das Haus als Split-Level-Grundriss entworfen, dessen Baukörper sich durch große Fensterflächen zur Landschaft hin  öffnet. Der Grundriss basiert auf der Verschmelzung zweier Quadrate, deren Schnittfläche das zentrale Treppenhaus bildet, welches einen Großteil der erforderlichen Flure ersetzt, so dass die Ebenen fast komplett als Wohnraum zur Verfügung stehen.

   

 

Neubau eines Mehrfamilienhauses
mit Tiefgarage
Xanten [2006]

 

 

 

 

Neubau eines Wohnhauses
mit Wintergarten
Xanten [2005]

 

 

 

 

Neubau eines barrierefreien Mehrfamilienhauses
im Zentrum von Xanten  [2006]

Im Jahr 2006 entstand auf einem schmalen Restgrundstück in unmittelbarer Nachbarschaft des Xantener Rathauses  ein 6-Familienhaus in verdichteter Bauweise.  Die Fassaden wurden nach Maßgabe der Gestaltungssatzung der Stadt Xanten entworfen und realisiert.

Alle Wohnungen haben Loggien und sind behindertengerecht barrierefrei durch einen Aufzug zu erreichen. Im Dachgeschoss befindet sich eine großzügige Penthousewohnung mit großer Dachterrasse, die den Blick in die weite Landschaft freigibt.

 

 

 

 

Neubau eines Mehrfamilien- hauses mit Tiefgarage
Xanten [2006]

Das 3-geschossige Mehrfamilienhaus mit Anwaltskanzlei und Tiefgarage wurde als Niedrigenergiehaus errichtet.
Alle Wohnungen sind barrierefrei aus der Tiefgarage über einen Aufzug zu erreichen.
Im Staffelgeschoss des Hauses, welches die vertikale Gebäudestruktur begrenzt, befindet sich eine Penthauswohnung.
Die Fassade des Gebäudes ist in Putz und Klinker gegliedert, welche das Thema „öffnen und schließen“ der Wandflächen betonen. Die Wohn- und Schlafräume der Wohnungen erweitern sich in Loggien.

Umbau einer Scheune in 2 Wohneinheiten, Xanten

Brandsanierung eines Wohnhauses, Kevelaer

Brandsanierung eines Wohn- und Geschäftshauses, Xanten

Reithalle, 20x60 m, mit angeschlossener Pferdestallung,
Tribüne, Sozialräume, Alpen-Menzelen